Der Hintergrund unserer New Zealand Renn- Reise

Hallo,
natürlich gibt es einen ganz speziellen Grund warum wir jetzt den Trip und die Rennen nach Neu Seeland angehen. Hier, in dem Artikel unserer Lokalen Zeitung ist es etwas reißerisch aber doch sehr gut und treffend beschrieben:

http://www.volksfreund.de/nachrichten/sport/sportmix/regional/Sportmix-Regional-Das-gibt-s-nur-einmal-im-Leben;art165758,4711906

Besser hätten wir es nicht auf den Punkt bringen können.
Unserer Referenzperson ist vor allem Robby Shorter, Beifahrer damals und auch heute noch. Robby war ein Gegener in dieser Saison als Beifahrer des Croaten Janoz Remse. Eigentlich immer vor uns in sämtlihen WM Rennen haben wir sie bei unserem letzten WM Lauf auch vernascht...
Robby hat für uns Dinge wie Benzinkanister, Holzklötze (fürs Motorrad) organisiert. Weiterhin hat er uns für die wichtigen Dinge wie u.A. Walewatching angemeldet. Da "Unten" ist gerade Sommer und Hauptreisezeit, da müssen solche Dinge früh genug eingefädelt werden. Robby und Familie werden die erste Etappe für uns sein. Von da, irgendwo an der Ostküste, sind viele Dinge und die 3 Rennstrecken leicht erreichbar.
Ciao bis bald
Eckart und Team
Danke nd "Frau Mellinger" und Steffen für den für mich spontanen, doch von Konni von langer Hand eingefädelten Besuch gestern!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

der Megagau ist eingetroffen

Rennsonntag in Taupo

Sonntag Manfield, ich habe fertig